Mineralwolle / KMF Säcke

  • Großes Lagersortiment, schnelle Lieferung
  • Nach TRGS 521 gefertigt & gekennzeichnet

 

Unsere Mineralwolle / KMF Entsorgung Klassiker

Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry.

KMF Bag Klassik

90 x 90 x 120 cm → 2 Hebeschlaufen → mit Warndruck

KMF Flachsack

140 x 220 cm → Kordel im Saumufen → mit Warndruck

Der KMF Sack von Rugo Bags

Alle unsere KMF Säcke sind nach TRGS 521 gefertigt & gekennzeichnet.
Die KMF Entsorgung hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Hinter dieser Abkürzung verbergen sich künstliche Mineralfasern, die im Alltag meist als „Glaswolle“ oder auch „Steinwolle“ bekannt sind. Vor allem die älteren Varianten gelten als gesundheitsgefährdend.

Big Bags für KMF/ Mineralwolle Entsorgung

Bei einer Sanierung spielen Big Bags für KMF Beseitigung eine zentrale Rolle. Sowohl in privaten Räumen als auch in Büros werden die Fasern mittlerweile nicht mehr geduldet und nach und nach durch neue Produkte ersetzt. Der Vorteil: diese sind nicht mehr krebserregend und stellen entsprechend kein Risiko mehr da. Doch wohin mit den Altlasten? Mineralwolle Big Bagsg sind die perfekte Lösung, da nur auf diese Weise ein sicherer Abtransport möglich ist. Besonders problematisch sind dabei die so genannten WHO-Fasern mit einem Länge zu Durchmesser-Verhältnis von mehr als 3 zu 1. Anders formuliert gelten KMF dann als gefährlich, wenn sie besonders dünn und lang ausfallen. Dies lässt sich mit dem bloßen Auge oftmals nicht erkennen. Auch, wenn derzeit noch keine Sanierungspflicht existiert, ist die Nutzung der Big Bags anzuraten. Wer lebt und arbeitet schon gerne in Gebäuden, die Schadstoffe enthalten. Unser Big Bags für die Glaswolle Entsorgung wurden eigens zu diesem Zweck hergestellt und überzeugen durch einen speziellen Materialmix, der garantiert keine gesundheitsschädlichen Stoffe durchlässt.

Was zeichnet einen KMF Sack aus?

Auf den ersten Blick ähnelt ein KMF Sack jedem anderen Sack zur Entsorgung von Schadstoffen. Wir achten bewusst auf eine gute und einfache Handhabung und liefern Ihnen Ihren KMF Sack in verschiedenen Abmessungen. In allen Fällen steht jedoch fest, dass ein entsprechender Aufdruck auf den gesundheitsgefährdenden Inhalt hinweist und maximale Stabilität gewährleistet wird. Bei einem KMF Sack handelt es sich um ein geprüftes Produkt, das allen geforderten Sicherheitsstandards genügt und anstandslos auf jeder zuständigen Deponie angenommen wird. Insbesondere bei Dämmarbeiten ist ein solcher Sack unerlässlich. Und wohin damit? Das regelt die Gefahrstoffverordnung, die in Deutschland seit 2000 in Kraft ist. Als Annahmestellen fungieren auch die Recyclinghöfe in den einzelnen Gemeinden oder geben zumindest genaue Informationen über den richtigen Umgang mit KMF.

Warum und wie Sie Glaswolle entsorgen sollten

Glaswolle entsorgen macht also vor allem aus gesundheitlichen Gründen Sinn. Insbesondere KMF, die vor 1996 hergestellt wurden und sich in vielen älteren Gebäuden finden, gelten als gefährlich. Anders, als bei den Asbestfasern, bauen sich die langen Fäden zwar nach und nach in der Lunge ab, richten dort allerdings dennoch Schäden an. Manche Fasern sind so spitz, dass Sie sich regelrecht im Lungengewebe festhaken. Als unbedenklich gilt Mineralwolle dann, wenn der Abbau von mindestens der Hälfte der Substanz bereits nach 40 Tagen erfolgt ist, was bei „Altlasten“ jedoch selten der Fall ist.

Wenn Sie Glaswolle entsorgen, nutzen Sie ausschließlich KMF Big Bags. Diese sind stabil genug und lassen keine Schadstoffe nach außen dringen. Weitere Tipps bestehen im Benässen der KMF vor dem Abbau und dem Vermeiden größerer Beschädigungen. Aus diesem Grund verbietet sich auch das Arbeiten mit Motorsägen oder vergleichbaren Maschinen: diese würden einfach zu viel ungesunden Staub aufwirbeln. Nach dem Abbau sollten die Abfälle gleich in den KMF Sack wandern. Am besten ohne Umweg und Zwischenlagerung. Passende Arbeitskleidung und Staubmaske verstehen sich dabei von selbst.

Individuelle Maßanfertigung

KMF Säcke können sehr unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich gilt, dass wir für jede Anforderung das passenden Produkt für Sie bereithalten. Die Hauptunterschiede zeigen sich im Format sowie in der Art der Hebe- und Befüllsysteme. In den meisten Fällen wird mit Schlaufen oder Loops gearbeitet, die als Tunnel-Loop. Loop-in-Loop und in vielen anderen Ausführungen zu haben sind. Ein weiteres Kriterium ist die Art und Weise, wie die Kanten vernäht wurden und wie für Stabilität gesorgt wird. Sie entscheiden dabei anhand der Art und Weise, wie die KMF Entsorgung stattfindet. Manche Big Bags eignen sich eher für eine stehende Befüllung während andere auch aufgehängt werden können. Die Gemeinsamkeit ist aber stets die spezielle Eignung und das Siegel, das alle KMF Säcke als solche ausweist.

Haben Sie Fragen?

Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Ich berate Sie gerne persönlich zu Ihrem individuellen Big Bag Bedarf.

Jonas Nengel

Beratung & Verkauf

 jonas@rugo.de

 02623 97020 13

 0157 38752916

RuGo Bags GmbH