Big Bag Produktion

  • Alle Big Bags sind nach DIN EN ISO 21898 gefertigt & zertifiziert
  • Ständige Qualitätskontrolle
  • Moderne Maschinenparks & qualitative Handarbeit

RuGo Bags – Ihr Big Bag Hersteller

Seit 1998 ist RuGo Bags als Big Bag Hersteller auf die Entwicklung, die Maßanfertigung und den Verkauf von FIBC Big Bags spezialisiert. Dabei bieten wir sowohl Standard Bags, die in großen Massen produziert werden,  als auch individuell gefertige Bags nach Kundenwunsch an. Produziert werden diese entweder mit einer Lieferzeit von ca. 4-8 Wochen in unserem europäischen Werk oder in ca. 14-18 Wochen in unserem asiatischen Werk nach den aktuellsten Normen und strikten Qualitätskontrollen.

Im Folgenden erhalten Sie einen Einblick in den Produktionsablauf eines Big Bags.

Von der Herstellung zum fertigen Produkt in 8 Schritten

1. Extrusion

Hier wird Polypropylengranulat zusammen mit UV-Zusatz zu einem Gemisch verarbeitet. Dieses wird anschließend in einem Extruder durch Erhitzen zu einer Folie verarbeitet. Diese wird dann in einzelne Plastikfäden (Tapes) geschnitten mehrfach gestreckt um die Strapazierfähigkeit zu erhöhen. Anschließend werden die fertigen Tapes auf Rollen aufgewickelt.

2. Weben

Die einzelnen Tapes werden nun in den Webstuhl eingesetzt und so arrangiert, dass eine gewünschte Grammatur des Gewebes entsteht. Dieser webt die einzelnen Fäden vollautomatisch in einem runden Webstuhl zu einem Rundgewebe, welches entweder so als Rundgewebe oder geschnitten als Flachgewebe auf die Rolle zur Weiterverarbeitung aufgewickelt wird.

3. Schneiden

Die fertigen Geweberollen werden nun den Anforderungen nach entweder vollautomatisch oder bei speziellen Anforderungen manuell abgelängt. Zusätzlich werden hier die Löcher für die Ein- & Ausläufe sowie für die formstabilen Paneele gestanzt.

4. Drucken

Nun werden die fertigen Seitenteile auf Kundenwunsch bedruckt. Hierzu muss für jede einzelne Farbe in einem Druckbild jeweils eine eigene Druckmatte erstellt werden, welche auf der Druckwalze entsprechend fixiert wird. Es sind bis zu 4 Farben möglich. Bedruckt werden können dabei alle 4 Seiten des Big Bags.

5. Nähen

Nun werden alle Teile welche in der Zwischenzeit noch produziert worden sind (Hebeschlaufen, Gewebeteile, Nahtabdichtungskordel, Verschlußbänder, Dokumententaschen & Label) zum fertigen Endprodukt per Handarbeit zusammen genäht. Dies geschieht immer in verschiedenen Stationen.

6. Reinigen

Anschließend werden die fertigen Bags noch von Rückständen befreit. Dazu wird der Bag auf einen Kompressor mit Abzug-System gestülpt, welcher ihn mit Luft durchbläst.

7. Kontrollieren

Danach werden die Bags auf einem Licht-Tisch noch ein weiteres Mal auf Rückstände durchleuchtet und dann gefaltet. Auf Wunsch können die Bags noch durch den Metalldetektor durchgeschoben werden.

8. Verpacken

Zu Letzt werden die gefalteten Bags dann in einer Presse zu einem Ballen auf die Palette gepresst. Nun wird die fertige Palette mit einem Cover überdeckt und tritt dann ihre Reise an.

Individuelle Beratung für den Kunden

Möchten Sie unsere Standard Big Bags bestellen oder eine maßgeschneiderte Bestellung aufgeben? Haben Sie Fragen zu unseren Fertigungsmöglichkeiten oder zu Produkteigenschaften? Gerne sind wir für Ihre spezifischen Bedürfnisse da und beraten Sie entsprechend Ihrer Anforderungen. Auf wunsch auch bei Ihnen vor Ort!

RuGo Bags – Ihr Big Bag Hersteller mit Erfahrung.

Qualitätsmanagement

  • Alle Big Bags unterlaufen einer ständigen Qualitätskontrolle. Aus jeder Charge wird mindestens ein Big Bag auf seine Belastbarkeit getestet.
  • Das PP Granulat wird immer nur vom gleichen (akkreditierten und zertifizierten) Lieferanten bezogen um gleichbleibende Qualität zu gewährleisten – Für jeden Produktionsschritt gibt es einen Aufseher, welcher darauf achtet, dass keine Fehler auftreten.
  • An jeder Station hängt ein fertiges Muster an dem sich die Mitarbeiter orientieren können.
  • Bevor eine Produktion beginnt entwickelt der Qualitätsmanager ein Muster und durchläuft alle Prozesse selbst um auf mögliche Schwierigkeiten aufmerksam zu werden.
  • Ein Nummernsystem sorgt dafür, dass im Falle eines Fehlers, dieser genau auf die Station und den Bearbeitenden zurückgeführt werden kann.
  • Über jeden Vorgang wird Buch geführt und alles wird Jahre lang archiviert.
  • Alle Bags werden während des gesamten Prozesses mehrfach kontrolliert um auftretende Fehler zu erkennen.

Testverfahren

Alle Big Bags die von uns in Verkehr gebracht werden, werden vorher nach der DIN EN ISO 21898 getestet und zertifiziert. Dies ist ein Standard um die Sicherheit und den Umgang mit Big Bags zu verbessern.

5:1 (Einweg Big Bag) – Der Bag wird mit Granulat befüllt und in die Testvorrichtung eingehängt. Nun wird Anfangs mit dem 2-fachen Wert der Tragkraft (SWL) in 29 Zyklen á 30 Sekunden, Druck auf den Bag ausgeübt. – Bei dem 30. Zyklus wird der Bag so stark belastet bis er reißt. Dies darf um freigegeben zu werden erst bei dem 5-fachen Wert der Tragkraft passieren.- Besteht der Bag den Test, so wird dieser freigegeben.

6:1 (Mehrweg Big Bag) – Der Bag wird mit Granulat befüllt und in die Testvorrichtung eingehängt. Nun wird Anfangs mit dem 4-fachen Wert der Tragkraft (SWL) in 70 Zyklen á 30 Sekunden, Druck auf den Bag ausgeübt. – Bei dem 71. Zyklus wird der Bag so stark belastet bis er reißt. Dies darf um freigegeben zu werden erst bei dem 6-fachen Wert der Tragkraft passieren.- Besteht der Big Bag den Test, so wird dieser freigegeben.

Unsere Preisgarantie – Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und der ständigen Qualitätskontrolle und Weiterentwicklung innerhalb unserer Betriebes, können wir Fehler und Qualitätsmängel erfolgreich auf ein Minimum beschränken. So bieten wir unseren Kunden stets die beste Qualität zum günstigsten Preis. Kunden, die bei uns Ihren Big Bag kaufen, erhalten von uns das beste Preis- Leistungsverhältnis.

RuGo Bags GmbH